Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.06.2019, 19:07 Uhr  //  Ostholstein

Aus Bielefeld nach Pönitz

Aus Bielefeld nach Pönitz
 pönitzTV/oH (Bild) PM/rk (Text) // www.hlsports.de


Pönitz – Fußball-Verbandsliga-Aufsteiger SVG Pönitz vermeldete am Montag den nächsten Transfer. Mit Finn Kleinewächter (Foto) kommt ein Spieler vom SC Enger 13/53 aus Bielefeld in das Team von Cheftrainer Christian Born.

Ihn zog es beruflich vor einigen Monaten nach Schleswig-Holstein und er wurde durch die sozialen Medien auf die SVG Pönitz aufmerksam. „Direkt im ersten Gespräch waren Finn und ich auf eine Wellenlänge. Als er dann im Training war und merkte, dass er sich wohl fühlt, konnten wir fix Nägel mit Köpfen machen“, sagt Born.

Kleinewächter selbst meint: „Ich freue mich mit der SVG Pönitz einen tollen Verein und eine junge Mannschaft mit klaren Zielen gefunden zu haben. Die junge Mannschaft hat mich schnell und gut aufgenommen. Ich freue mich mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Leider kann ich erst ab 1. August voll einsteigen, werde mich dann aber zerreißen für das Team.“

In der Jugend spielte der heute 21-Jährige beim SV Rödinghausen (jetzt Regionalliga) und lernte dort das Fußballspielen. Er sammelte, ebenfalls wie Toth, Bromund und Herzog, in der Jugend-Regionalligaerfahrung.

Die SVG Pönitz verpflichtet damit den vierten Feldspieler, der eine Top-Ausbildung im Regionalliga-Bereich genoss. „Tolle Geschichte mit Finn, zeigt auch dass wir in den letzten zwei Jahren viel am Image arbeiten konnten und es Früchte trägt“, so Born abschließend.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK